Logo des Kirchenkreises
Bild

"Du hast in dir den Himmel und die Erde."

Hildegard von Bingen


"Respekt 1919-2019 - Frauen machen Geschichte" am Samstag, 19.01.2019, um 17:00 Uhr in der Trinitatiskirche

Die Melanchthon-Akademie in Köln lädt am Samstag, 19.01.2019, um 17:00 Uhr in die Trinitatiskirche, Filzengraben 4 zu „Respekt 1919-2019 - Frauen machen Geschichte“ ein.  Die Veranstaltung zu 100 Jahre Wahlrecht für Frauen ist der Auftakt der Reihe „Offene Gesellschaft in der Trinitatiskirche“ in diesem Jahr. Der Eintritt ist frei.

„Unter den Wählenden sind mehr als die Hälfte als weiblichen Geschlechts zu bezeichnen“, meldeten 1919 die Zeitungen. Dieses Jahr war ein  besonderes für die Rechte und den Aufbruch von Frauen. In der jungen Weimarer Republik traten Frauen das erste Mal an die Wahlurne. Frauen mischten sich ein und prägten Kultur, Kirche und Gesellschaft.

Almuth Voß und Dorothee Schaper Sprecherinnen und Nadja Schubert Jazzflötistin  bieten mit dieser szenischen eine Alternative zur patriachalen Geschichtsschreibung und eine Hommage an die Vorkämpferinnen des Wahlrechts für Frauen. Acht starke Frauen, die vor 100 Jahren maßgeblich zu Demokratisierung und Gerechtigkeit und pazifistische  Gesinnung beigetragen haben und eine aktuelle Kolumnistin zu Freiheit Gleichheit Schwesterlichkeit werden zu Wort kommen.

In der Veranstaltungsreihe „Offene Gesellschaft - Wie wollen wir in Verschiedenheit zusammenleben?“ bietet die Melanchthon-Akademie eine „Zu-Mutung“ – eine „Be-Sinnung“ – eine „Be-wegung“ im offenen Kirchraum der Trinitatiskirche. Hier gehen die Teilnehmenden den Fragen nach: Wie wollen wir in Zukunft in Verschiedenheit zusammenleben? Wie wollen wir unsere Leben und unsere Welt in Vielfalt gestalten? Wie werden beziehungsweise bleiben wir in Europa für Veränderungen und Umbrüche offen?

Kontakt: Tel: 0221 9318030, E-Mail: anmeldung@melanchthon-akademie.de, Internet: www.melanchthon-akademie.de


Text: APK
Foto(s): APK

Author: